Zusätzlich zur Wahl des schönsten Maibaums durch die Besucher der Unterbaarer Webseite, winkt allen Teilnehmern eine weitere Auszeichnung: Der Neuburger Maibaumverein hat eine Fachjury, bestehend aus der Bayerischen Maikönigin und dem Vorstand der Maibaumfreunde, zusammengestellt, um nach verschiedenen Kriterien die drei besten Maibäume auszuwählen.

Aus allen eingesendeten Fotos werden zunächst die fünf schönsten Exemplare bestimmt, die dann von der Jury vor Ort in Augenschein genommen werden. Unter dieser Vorauswahl werden dann die Plätze 1 bis 3 ausgemacht. Das Urteil der Expertenjury mit feierlicher Prämierung und Preisverleihung findet im Rahmen des Unterbaarer Brauereifestes statt.

Folgende Preise winken den Gewinnern, die von den Neuburger Maibaum-Freunden gekürt werden:

1. Preis: 150 Liter Bier
2. Preis: 100 Liter Bier
3. Preis:  50 Liter Bier
 

1. Baumart:
Naturbelassen, geschälte oder gestrichene Bäume werden gleichwertig beurteilt.

2. Grünschmuck:
Der Maibaum der jedes Jahr aufgestellt wird, soll einen Grünschmuck haben. Das können im Einzelnen grüne Wipfel, Girlanden oder Kränze sein.

3. Zunftzeichen:
Zunftzeichen der am Ort ansässsigen Handwerker und Gewerbetreibenden, gleichmäßigkeit in Größe und Farbgebung, Anordung am Baum, Einheitlichkeit in ihren Symbolen oder Mischung von Zunftzeichen und Vereinswappen.

4. Maibaumspruch:
Der Maibaumspruch soll einen Hinweis auf die Initiatoren enthalten. Er ist die Visitenkarte des Baumes.

5. Gesamteindruck:
Hier wird das harmonische Zusammenwirken aller aufgeführten Kriterien bewertet.

6. Sonderpunkt:

  • Im Höchstfall können je Bewertungsmerkmal 5 Punkte vergeben werden.
  • Der Sieger muss ein Jahr pausieren.
    Damit stehen für alle Wettbewerbsteilnehmer wieder alle Chancen offen.
  • Darf aber einen Juror für das nächste Jahr stellen.
  • Der Sieger darf für das nächste Jahr eine Maikönigin stellen.

 

Zur Maibaumfreunde Webseite